Beschluss der UNESCO zur Mittelrheinbrücke 2011

Der Beschluss der UNESCO zum Mittelrheintal bzw. zur Mittelrheinbrücke - Paris 07.07.2011 - bestätigt die Aussagen der
BI Rheinpassagen:

Ohne den Masterplan, der eine nachhaltige Entwicklung des Tals in Bezug auf Verkehr, Lärmbelastung, Bevölkerungsentwicklung und die wirtschaftliche Entwicklung aufzeigen muss, darf die Mittelrheinbrücke nicht weiter geplant und erst recht nicht gebaut werden.

Die UNESCO erinnert daran, dass die Mittelrheinbrücke für die nachhaltige Entwicklung [wirklich] notwendig sein muss.

93. Oberes Mittelrheintal (Deutschland) (C 1066)

Entscheidung: 35 COM 7B.93

Das Welterbekomitee,

  1. Prüfte das Document WHC-11/35.COM/7B,
  2. Erinnert an die Entscheidung 34 COM 7B.87, die es bei seiner 34. Sitzung (Brasilia, 2010) verabschiedete,
  3. Begrüßt die Mitteilung des Vertragsstaats, über den Fortschritt der Entwicklung eines Masterplans für das Welterbe, der aufzeigen muss, wie der Außergewöhnliche Universelle Wert erhalten bleibt und wie eine nachhaltige Entwicklung des Tals in Bezug auf Verkehr, Lärmbelastung, Bevölkerungsentwicklung und wirtschaftliche Entwicklung aussehen soll.
  4. Nimmt, die vom Vertragsstaat vorgelegten Details zur Kenntnis, die das Raumordnungsverfahren für die Brücke vorantreiben sollen.
  5. Erinnert daran, dass die Brücke für die umfassend nachhaltige Entwicklung des Welterbes [wirklich] notwendig sein muss;
  6. Fordert den Vertragsstaat auf, den Masterplan fertigzustellen und dem Welterbezentrum zur Prüfung vorzulegen, bevor Details eines Brückenprojekts abgeschlossen werden, damit die Entwicklung von Verkehr und Transportwesen in diesen umfassenden, nachhaltigen Plan für das Gut integriert werden kann;
  7. Fordert ferner den Vertragsstaat auf, dem Welterbezentrum bis zum 1 Februar 2013 einen aktualisierten Bericht über den Erhalt des Welterbes und die Umsetzung des zuvor Beschriebenen, zwecks Prüfung durch das Welterbekomitee bei seiner 37. Sitzung in 2013, vorzulegen.

Die deutsche Übersetzung des englischsprachigen Originals ist k e i n offizielles UNESCO-Dokument

Übersetzung: Dipl.-Inf. Elke Greiff-Gossen


93. Upper Middle Rhine Valley (Germany) (C 1066)

Decision: 35 COM 7B.93

The World Heritage Committee,

  1. Having examined Document WHC-11/35.COM/7B,
  2. Recalling Decision 34 COM 7B.87 adopted at its 34th session (Brasilia, 2010),
  3. Welcomes the information provided by the State Party on the progress towards the development of a Master Plan for the property that will set out how its Outstanding Universal Value will be sustained, and how the property might develop in a sustainable way in relation to traffic, noise pollution and demographic and economic developments;
  4. Notes the details provided by the State Party for taking forward the spatial planning procedures for the bridge;
  5. Recalls the need for any bridge development to be part of the overall sustainable development of the property;
  6. Requests the State Party to finalize and submit to the World Heritage Centre for review the Master Plan before finalizing details of a bridge project in order that traffic and transport development are embedded in the overall sustainable approach to the property;
  7. Also requests the State Party to submit to the World Heritage Centre, by 1 February 2013, an updated report on the state of conservation of the property and the implementation of the above, for examination by the World Heritage Committee at its 37th session in 2013.

Decisions report WHC-11/35.COM/20, p. 127-128. Paris, 7 July 2011

Diesen Artikel bookmarken bei ...
BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews

Google
Web loreleyinfo.de
Quelle: Foto Loreleyfelsen Felix König
© 2006 - 2014 go_on Software GmbH
Deutsch Englisch Französisch Spanisch Italienisch Chinesisch Niederländisch Loreley Info Polnisch Loreley Info Türkisch Japanisch