Der idealer Kur Ort Bad Salzig

Gesundheit und Erholung mit Charme und Flair

Quelle: Ortsgemeinde Bad Salzig

Eingebettet in das Tal des Salzbornbaches bietet Bad Salzig einen wunderschönen Ausblick über den Rhein auf die Burgen Sterrenberg und Liebenstein, die im Volksmund als die Feindlichen Brüder bekannt sind.

Eine Reise lohnt gerade im Frühjahr, dann verwandeln die zahlreichen Kirschgärten das ganze Tal in ein einziges, prachtvolles Blütenmeer. Bedingt durch sein mildes Klima mit einem Jahresdurchschnitt von 18° C ist Bad Salzig aber nicht nur ein bevorzugtes Obstanbaugebiet, sondern auch ein idealer Kur Ort.

Dass Bad Salzig heute vor allem als Mineralheilbad bekannt ist, hat es der Initiative des aus Ostpreußen stammenden Hauptmanns i.R. Theodor Hoffmann zu verdanken, der in den Jahren 1902 und 1905 die Barbaraquelle und die Leonorenquelle erbohren ließ. Seitdem sprudelt hier aus 446 Meter Tiefe das Heilwasser einer kohlensäurehaltigen, alkalisch-muratischen Glaubersalzquelle. Seit 1925 führt Salzig auch offiziell den Titel „Bad“ im Namen.

In der hochmodern ausgestatteten Mittelrhein-Klinik mit den Fachbereichen Gastroenterologie, Onkologie und Psychosomatik finden viele Patienten und Kurgäste Heilung. Das historische Bäderhaus mit Sauna und dem mit Heilwasser gespeisten Thermalbad steht selbstverständlich auch allen anderen Erholungssuchenden offen.

Die Klinik ist von einem großen, weitläufigen Park umgeben, der mit einem sehr alten Baumbestand und einem naturbelassenen ökologisch angelegten Teich zu Spaziergängen einlädt. Hier findet man Ruhe, innere Ausgeglichenheit und Entspannung. In diesem einzigartigen Ambiente finden im Sommer verschiedene kulturelle Veranstaltungen statt.

Bad Salzig »

Foto Bad Salzig: Alexander Hoernigk [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
Kleines Foto und Text mit freundlicher Unterstützung der Stadt Boppard